Was ist ecoDMS?                                                                                  

 

ecoDMS ist ein professionelles, plattformunabhängiges Dokumenten Management System, zum Archivieren und Verwalten jeglicher Art von Dokumenten. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Dokumente eingescannt werden müssen, oder aus Anwendungen am Rechner direkt in das Archiv eingepflegt werden.

 

Die Dokumente werden immer Volltext- verschlagwortet, können kategorisiert und indiziert werden.

 

Dabei lagern die Dokumente nicht irgendwo auf „Archivservern im Internet“, sondern liegen auf einem als Server fungierenden Rechner im lokalen Netz.

Zugriffsberechtigungen und Lagerzeiten für Dokumente können hinterlegt werden.

Gleichzeitig ist auch eine Versionierung der abgelegten Dokumente möglich, damit ist die Änderungshistorie eines Dokuments nachvollziehbar.

 

Via Desktop-Client, Smartphone, Tablet und Weboberfläche kann in Sekundenschnelle auf das Dokumentenarchiv, theoretisch weltweit, in Praxis aber auch direkt beim Kunden, zugegriffen werden.

 

Auf einzelne Dokumente im Archiv kann auch per Link zugegriffen werden, so dass das Abspeichern des Links in das DMS das Ablegen des Kompletten Dokuments ersetzt.

 

Als Client-Server-System bildet der ecoDMS Server die Basis der gesamten Anwendung. Server meint hier allerdings keine Hardware, sondern eine Software-Komponente von ecoDMS, die einmal installiert wird und die Datenablage und Indizierung realisiert.

 

Der ecoDMS Client und die Plugins in Officeanwendungen können auf beliebig vielen Computern installiert werden. Über einen Verbindungsmanager wird dann vom jeweiligen Arbeitsplatz aus die Verbindung zum ecoDMS Server hergestellt.

 

Gern beraten wir sie persönlich und erstellen ein entsprechendes Angebot.

 

Wenn Sie weitere Informationen haben möchten, finden sie diese auf der Webseite der ecoDMS GmbH.

 


 

 

 

Update ECO-DMS 16.09 auf 18.09 (Windows Umgebung)

 

 

Alle Jahre wieder gibt es ein Update der ECO-DMS Software. Das ist jetzt an sich kein Problem, wenn dabei nicht, wie dieses Jahr, grundlegende Änderungen an der Datenbank geschehen.

 

Aus irgendwelchen Gründen weigerte sich die Installationsroutine das Update ducrchzuführen und empfahl eine Komplettsicherung der Datenbank und dann Deinstallation der Version 16.09 und danach neuinstallation der Version 18.09 und einspielen der Daten. Dieser Weg wird auch im Handbuch so vorgeschlagen, hat aber Tücken.

 

De Datensicherung mit OniClick Backup funktionierte toll, die Deinstallation lief sauber durch, Server neu starten und Neuinstallation der Version 18.09 mit zugehöriger Datenbank funktionierte tadellos in wenigen Minuten.

 

Nur, dann begann das Problem. Die Rücksicherung lief durch, das einlesen der Datensicherung in die eigentlichen Datenbanktabellen ("Migration der Daten")hängt sich aber auf und war nur durch abschiessen des Prozesses nach mehreren Tagen zu beenden. Danach war dann gar keine Datenbank mehr vorhanden und das Theater mit Deinstallation und Neuinstallation beginnt von vorn.

 

Leider war auch ein Anfruf bei ECO-DMS wenig hilfreich, der Hinweis das bei tausenden anderen Nutzern der Updateprozess erfolgreich gelaufen ist und das Problelm folglich am Endkunden liegen würde, ist zwar zweifelllos richtig, aber in der konkreten Situation nicht wirklich vorwärtsbringend.

 

Die Lösung ist dann aber relativ einfach.

 

Auf der Maschine die 16.09 Version neu installieren und die Datensicherung einlesen. Das dauert seine Zeit, ist aber an Hand der Prozentzahlen nachvollziehbar.

Die (alte) Lizenz braucht nicht freigeschaltet zu werden, es geht nur um den Datenbankimport.

 

Nach erfolgreichem Import und (sicherheitshalber) Serverneustart, ja die Daten sind noch zugreifbar, dann die 18.09 Serverinstallationsroutine starten. Diese deinstalliert sauber die Datenbank und die 16.09 Anwendung und installiert die neue Datenbank und die neue Serverariante.

Da ja jetzt die Daten bereits vorliegen läuft auch die Datenbankmigration sauber und zügig durch und wie durch ein Wunder läuft die neue Version.

 

Der Fehler ist offensichtlich das Einspielen der 16.09 Datensicherung in die 18.09 Datenbank. Hier fehlt offensichtlich eine angepasste Importroutine (oder ich habe sie nicht gefunden.) Der Frust mehrer Stunden erfolgloser Tests ist nicht  Vergnügungssteuer pflichtig.

 

Danach läuft jetzt das DMS hoffentlich genau so problemlos wie in der Version 16.09.